Statusreport „Regenerative Energien in Deutschland"

Im Jahr 2014 wurden insgesamt 160,6 TWh elektrischer Strom aus regenerativen Energiequellen eingespeist. Dies ist eine Zunahme von rund 5% im Vergleich zum Vorjahr (2013: 152,4 TWh).

Der aktuelle Report „Regenerative Energien in Deutschland“ des VDI erläutert den aktuellen Stand erneuerbarer Energien und gibt Hinweise zur technischen Umsetzung.

Bezogen auf den gesunkenen Bruttoinlandsstromverbrauch von rund 579 TWh im Jahr 2014 (2013: 599 TWh) tragen die erneuerbaren Energien inzwischen einen Anteil von 27,8 % (2013: 25,4 %). Die verschiedenen Energieträger haben sich in den letzten Jahren folgendermaßen entwickelt:

  • Die Windenergie zeigte einen überdurchschnittlichen Zuwachs. In 2014 wurden 56,0 TWh eingespeist (2013: 51,7 TWh).
  • Auch die Fotovoltaik hat mit 34,9 TWh (2014) merklich mehr zur Strom bereitgestellt (2013: 31,0 TWh).
  • Aus Biogas wurden insgesamt 30,8 TWh (2014) an elektrischer Energie eingespeist (2013: 29,3 TWh). Davon stammen allein aus landwirtschaftlichem Biogas 27,5 TWh.


Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem 92-seitigen VDI-Report, der als PDF-Datei heruntergeladen werden kann.