4.9.13: MINT-Schulen gibt es jetzt in Neustrelitz, Stralsund und Woldegk

„MINT-Schule Mecklenburg-Vorpommern“ – mit diesem klangvollen Titel dürfen künftig drei Schulen der Sekundarstufe I auf ihre überdurchschnittlich erfolgreiche Schwerpunktbildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) hinweisen. Es sind die Integrierte Gesamtschule „Walter Karbe“ in Neustrelitz, das Stralsunder Schulzentrum am Sund mit seinem Regionalen Schulteil „Gerhart Hauptmann“ sowie die Regionale Schule „Wilhelm Höcker“ in Woldegk. Im Ozeaneum Stralsund überreichten die Initiatoren Nordmetall-Stiftung und Vereinigung der Unternehmensverbände (VUMV) heute gemeinsam mit dem Institut für Qualitätsentwicklung die mit jeweils 2.000 Euro dotierte Auszeichnung und ein entsprechendes Schild für den Schuleingang.

Die ausgezeichneten Schulen hatten seit vergangenem Herbst eine Jury in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren überzeugen müssen. Jetzt erhalten sie neben der Finanzhilfe für die weitere MINT-Ausstattung Zugang zu exklusiven Angeboten wie Fortbildungen, jährlichen Netzwerktreffen und Tagungen.

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – Schulfächer, die als Grundlage zahlreicher Berufsbilder von großer Bedeutung sind. Welche Schule im Umfeld beim Thema MINT die Nase vorn hat, das sollen Schüler, Eltern und Unternehmen in Zukunft noch besser an der Auszeichnung „MINT-Schule Mecklenburg-Vorpommern“ erkennen.

„Engagierte Schulen konzentrieren sich oft auf ihre inhaltliche Arbeit. Wir wollen sie aber auch bei der Außenwirkung unterstützen. Jeder soll wissen, wo sich Lehrer, Schüler und Elternschaften ganz besonders um eine der wichtigsten Zukunftskompetenzen kümmern“, sagte Peter Golinski, Bereichsleiter Bildung und Wissenschaft bei der Nordmetall-Stiftung.

„Diese Schulen sind Leuchttürme“, lobte Dr. Ute Messmann, VUMV-Geschäftsführerin für Bildungspolitik. „Die MINT-Schulen MV bieten einen hervorragenden, interessanten und über den Lehrplan hinausgehenden MINT-Unterricht an. So gelingt es den Schulen beispielhaft, Schülerinnen und Schüler schon früh für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Und nur so wird es gelingen, die MINT-Fachkräfte zu bekommen, die unsere Wirtschaft so dringend braucht.“

Der Titel „MINT-Schule Mecklenburg-Vorpommern“ wurde erstmals von der Nordmetall-Stiftung und der VUMV verliehen. Organisator des Wettbewerbs und Ansprechpartner für die Schulen war das Bildungswerk der Wirtschaft MV.

Auch in diesem Jahr können sich Schulen der Sekundarstufe I wieder um die Auszeichnung bewerben. Alle in Frage kommenden Schulen haben die Bewerbungsunterlagen bereits erhalten. Der Anmeldefrist läuft bis zum 08. November 2013.

Weitere Informationen hält die Website www.mint-schule-mecklenburg-vorpommern.de bereit.