12.8.13: MINT-Schule Bremen: Wer holt den Titel?

Neue Initiative von Senat und Wirtschaft: Schulen können sich erstmals um Auszeichnung für exzellentes MINT-Engagement bewerben +++ MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – Schulfächer, die als Grundlage zahlreicher Berufsbilder von großer Bedeutung sind. Doch woran erkennen Schüler, Eltern und Unternehmen, welche Schule im Land Bremen beim Thema MINT die Nase vorn hat? Für Orientierung sorgt künftig die Auszeichnung „MINT-Schule Bremen“ – und ein entsprechendes Schild am Schuleingang.

Unter der Schirmherrschaft der Senatorin für Bildung und Wissenschaft, Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, wird der Titel im Frühjahr 2014 erstmalig von der NORDMETALL-Stiftung, den Unternehmensverbänden im Lande Bremen und der Bildungssenatorin an Oberschulen mit überdurchschnittlichem MINT-Engagement verliehen. Durchgeführt wird der Wettbewerb vom Bildungszentrum der Wirtschaft im Unterwesergebiet BWU. Die Bewerbungsphase läuft bereits.

„Die Auszeichnung MINT-Schule Bremen macht das große Engagement der Schulen sichtbar und ist deshalb ein wichtiger Beitrag zur Nachwuchsförderung“, betonte Senatorin Quante-Brandt: „MINT-Fächer sind faszinierend wie herausfordernd: ob man der Natur des Lichts nachspürt oder die Möglichkeiten einer regenerativen Energieversorgung erforscht. In den Schulen wird der Grundstein gelegt, um das Interesse der Schülerinnen und Schüler an diesen Fächern zu wecken.“

Ausgezeichnet werden Schulen der Sekundarstufe I, die in einem mehrstufigen Juryverfahren überzeugen müssen. Danach erhalten die Schulen Zugang zu exklusiven Förderangeboten wie Fortbildungen, jährlichen Netzwerktreffen und Tagungen sowie eine Finanzhilfe für die Ausstattung im MINT-Bereich in Höhe von 2.000 Euro.

Verstärktes Engagement in den MINT-Fächern sei zentral für die Fachkräftesicherung, sagt Dr. Thomas Klischan, Vorstand der NORDMETALL-Stiftung: „Insbesondere engagierte Schulen konzentrieren sich oft auf ihre inhaltliche Arbeit. Wir wollen sie aber auch bei der Außenwirkung unterstützen. Jeder soll wissen, wo die Lehrer, Schüler und Elternschaften zu finden sind, die sich um eine der wichtigsten Zukunftskompetenzen kümmern“, so Klischan.

Zum Auftakt der Bewerbungsphase haben die Schulen vor den Sommerferien die Bewerbungsunterlagen erhalten. Sie haben nun bis zum 25. Oktober 2013 Zeit, ihre Unterlagen einzureichen und sich unter www.mint-schule-bremen.de über die Auszeichnung und die Bewertungskriterien zu informieren.