19.2.14: "G9 ist keine Alternative"

Der für das nordwestliche Niedersachsen zuständige Arbeitgeberverband Nordmetall kritisiert die Debatte um die Schulzeit bis zum Abitur: „Es hängt nicht an G8 oder G9, ob Schule gut ist oder schlecht“, so Nordmetall-Hauptgeschäftsführer Nico Fickinger. Die Alternative zum schlecht gemachten G8 sei nicht G9, sondern ein besser gemachtes G8.

 

„Die Politik muss endlich die Lehrpläne entschlacken, anstatt sie einfach auf eine kürzere Zeit zu verdichten“, sagte Fickinger. Guter Unterricht werde von guten Lehrern im Klassenzimmern gemacht - dies gelte es, zu unterstützen, statt sich an Strukturen abzuarbeiten. Lehrer, Eltern und Schüler bräuchten endlich einmal mehrere Jahre am Stück Planungssicherheit: „Das ständige Herumreformieren wird Chaos und Stress vermehren und nicht verringern."

 

NORDMETALL ist der Arbeitgeberverband für 250 Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie im nordwestlichen Niedersachsen, in Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Dazu gehören Firmen aus Luftfahrt- und Automobilindustrie, Maschinen- und Schiffbauer, genauso wie Spezialisten aus Medizin- und Elektrotechnik. NORDMETALL repräsentiert damit eine Schlüsselindustrie des Nordens mit rund 110.000 Mitarbeitern.