9.5.15: Hamburger fahren zur WM von "Formel 1 in der Schule"

Deutsche Meisterschaft am Hockenheimring: Acht Teams aus Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Hamburg unter den Besten.

Bei der Deutschen Meisterschaft zur "Formel 1 in der Schule" am Hockenheimring hat ein Team des Hamburger Gymnasiums Grootmoor die Fahrkarte zur Weltmeisterschaft im September in Singapur gelöst: Bei den über 14-jährigen holte sich das Team "Alliance" die Bronzemedaille und landete damit hinter den Erst- und Zweitplatzierten aus Bayern und Baden-Württemberg. 2011 wurde ein Team des Gymnasium Grootmoor bereits Vize-Weltmeister.

Insgesamt 9 Teams aus Norddeutschland hatten sich in diesem Jahr bei den Landesmeisterschaften im "Nordmetall Cup" für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Von ihnen kamen vier unter die Top 10 der über 14-jährigen und ebenfalls vier Teams unter die besten Zehn in der Gruppe "U14". Mit dem Wettbewerb bringt die Nordmetall-Stiftung seit sieben Jahren die Themen Technik und Wirtschaft als spannendes Projekt in die Schule.

Der Nordmetall-Cup ist Teil einer weltweiten Meisterschaft, für die Schüler ein handflächengroßes Formel-1-Auto am Computer konstruieren, dann aus einem Holzblock fräsen und im Wettkampf auf die Rennstrecke schicken. Seit Herbst 2014 hatten sich Schüler zwischen 11 und 19 Jahren aus ganz Norddeutschland auf ihr jeweiliges Landesfinale vorbereitet. Es gewinnt aber nicht einfach der schnellste Wagen, sondern die beste Gesamtleistung. Dazu gehören auch das Marketingkonzept und die Präsentation vor einer Fachjury.

Die Nordmetall-Stiftung, gegründet vom gleichnamigen Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie, will mit dem Wettbewerb mehr Schüler im Norden für Industrieberufe interessieren: "Die beteiligten Schulen können stolz sein auf ihre tollen Platzierungen bei der DM und die wiederholte Teilnahme an der WM. Diese Erfolge bestätigen auch unser Engagement für solche Projekte und damit für mehr MINT-Bildung in Norddeutschlands Schulen", so Peter Haas, Sprecher der Nordmetall-Stiftung.

Genaue Platzierungen aller Nord-Teams:

Top 10 über 14 Jahre:

1 Vast Velocity, Erlangen
2 Silberform Racing, Sindelfingen
3 Alliance, Hamburg (Gymnasium Grootmoor)
4 pursue, Greifswald (Alexander-von-Humboldt-Gymnasium)
8 TopSpeed1, Hamburg (Matthias-Claudius-Gymnasium)
9 InnoDynamic, Neumünster (Alexander-von-Humboldt-Schule)

Top 10 U14:

1 phantomteam, Darmstadt
2 Ravensberger Erfinder, Halle/Westfalen
3 Ultimate Pace, Sindelfingen
4 Neutrino, Greifswald (Alexander-von-Humboldt-Gymnasium)
5 Millenium tech., Hamburg (Gymnasium Grootmoor)
7 Thunderstroem Racing, Elmshorn (Leibniz Privatschule)
9 Green Lion, Bremen (Ökumenisches Gymnasium)


Der NDR hat das Team pursue aus Greifswald für das Nordmagazin begleitet.
Den Beitrag "Der Traum vom Hockenheimring" können Sie hier in der NDR-Mediathek ansehen.

NDR Nordmagazin: "Der Traum vom Hockenheimring"