7.3.18: NORDAKADEMIE feiert Jubiläum - „Ein Vierteljahrhundert Erfolgsgeschichte“

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat am 7.3. beim Festakt zum 25-jährigen Bestehen der NORDAKADEMIE in Elmshorn deren „bemerkenswerte Erfolgsgeschichte“ hervorgehoben.

„Es ist das Verdienst der Wirtschaft in Norddeutschland, dass diese Hochschule mit ihren praxisnahen Studiengängen und exzellenten Studienbedingungen Teil unserer Hochschullandschaft ist.“ Die Landesregierung habe diesen Weg von Anfang an begleitet und werde dies auch künftig tun, sagte Günther im Audimax der Hochschule vor mehreren hundert Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft.

Unter Federführung des Arbeitgeberverbandes NORDMETALL wurde die NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft im Februar 1993 von norddeutschen Unternehmen gegründet. Der Lehrbetrieb für knapp 200 Studierende startete in gemieteten Räumen am S-Bahnhof Pinneberg. Heute unterhält die NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft einen Campus für 1.500 Studierende in Elmshorn sowie einen Standort für 700 weitere Studierende im Dockland Hamburg.

NORDMETALL-Präsident Thomas Lambusch würdigte das stete Wachstum der „Hochschule von der Wirtschaft für die Wirtschaft“: „Von anfänglich einem Studiengang, drei Mitarbeitern und einigen Dutzend Kooperationsbetrieben ist die NORDAKADEMIE in 25 Jahren auf 15 Studiengänge, über 100 Mitarbeiter und 800 Kooperationsbetriebe an zwei Standorten gewachsen. Die mehr als 5.000 Alumni der Hochschule stehen für akademische Klasse im Norden. Und die NORDAKADEMIE steht für Bildungsqualität Made in Schleswig-Holstein und Hamburg.“

Der Vorstandsvorsitzende und seinerzeitige Gründungsrektor der NORDAKADEMIE Prof. Dr. Georg Plate ließ in seinem Beitrag: „25 Jahre NORDAKADEMIE – ein Rückblick in Dankbarkeit“ das Vierteljahrhundert NORDAKADEMIE Revue passieren. „Wir freuen uns über eine unglaubliche Erfolgsgeschichte, die unsere kühnsten Träume übertroffen hat. Von maximal 500 Studierenden sind wir einmal ausgegangen – jetzt sind es 2.200. Dazu unser traumhafter Campus in Elmshorn und als ‚Sahnehäubchen‘ unsere spektakuläre Zweigstelle im Hamburger Dockland."

Zum Erfolg der NORDAKADEMIE trug auch eine äußerst positive Bewertung der Hochschule durch den Wissenschaftsrat bei. Der Erwerb und Ausbau des Campus in Elmshorn erwies sich als Glücksgriff. Reihenweise Spitzenplätze bei Hochschulrankings, die Systemakkreditierung als eine der ersten Hochschulen bundesweit und die Gründung einer Zweigstelle in Hamburg komplettierten den Aufstieg. Heute ist die NORDAKADEMIE eine der größten und erfolgreichsten privaten Hochschulen in Deutschland und damit hervorragend für die Zukunft aufgestellt.

Prof. Dr. Georg Plate dankte allen Beteiligten – den Aktionären, den Kooperationsbetrieben, aber auch den engagierten Studierenden und ganz besonders dem Team der NORDAKADEMIE – für ihren Beitrag zu dieser Erfolgsgeschichte. „Das nächste Vierteljahrhundert kann kommen“, so der Vorstandsvorsitzende.