6.5.19: Neue DGUV-Branchenregel "Wärmebehandlung von Metallen"

Diese Branchenregel bündelt wichtige Informationen für sicheres und gesundes Arbeiten an verfahrenstechnischen Anlagen.

Kommt es in Härtereien zu Anlagenstörungen, ist die Gefahr mit dem Stoppen der Maschine noch nicht gebannt. Denn die chemisch-physikalischen Vorgänge bei der Wärmebehandlung und die damit verbundenen Gefährdungen werden durch den mechanischen Halt der Anlage nicht unwirksam.

Wie Beschäftigte unter diesen Bedingungen sicher arbeiten und gesund bleiben zeigt die neue DGUV-Regel 109-605 "Branche Wärmebehandlung von Metallen." Die Publikation der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) gibt einen Überblick über rechtliche Vorgaben, potenzielle Gefährdungen und mögliche Präventionsmaßnahmen speziell bei der Wärmebehandlung von Metallen.  

Eine genauere Information der DGUV zu dieser Publikation finden Sie hier.     
Die komplette DGUV Regel können Sie hier als PDF herunterladen.     

Sollten Sie Fragen haben, dann wenden Sie sich gern an Dr. Dirk Mackau, Email: mackau@nordmetall.de, Tel: 0172/5389407