6.2.18: Veranstaltung "Komplexitätsbeherrschung für den agilen Mittelstand“

Eine modular aufgebaute Produktion bietet auch KMUs die Möglichkeit individuelle Produktionslösungen schnell und flexibel zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten zu können. Wir zeigen Ihnen wie es gehen kann und welche praktischen Erfahrungen es bereits gibt.

Für KMU besteht ein wichtiger Wettbewerbsfaktor darin, individuelle Lösungen schnell und flexibel anbieten zu können. Die bereitzustellende hohe Produktvielfalt führt jedoch dazu, dass viele Produkte quasi als Unikate entwickelt und hergestellt werden müssen. Dies führt zwangsläufig zu einer höheren internen Komplexität der Produkte und Prozesse sowie schließlich zu höheren Kosten. Mit der Entwicklung von variantengerechten und modular aufgebauten Produkten bzw. Produktfamilien können die Kosten für das Unternehmen minimiert und die geforderte Vielfalt am Markt zu einem wettbewerbsfähigen Preis angeboten werden. Auch KMU entdecken mehr und mehr die Vorteile von Modularisierungs-Methoden. In einer gemeinsamen Aktion von NORDMETALL, VDI, VDMA und der TUHH möchten wir Sie nun einladen zur Veranstaltung

Komplexitätsbeherrschung für den agilen Mittelstand
am Dienstag, dem 6. Februar 2018 von 9:30 bis 16 Uhr
TU Hamburg-Harburg
Am Schwarzenberg-Campus 1 , Geb. A,
21073 Hamburg
 
Neben anderen Firmen sind unsere Mitgliedsfirmen SIEMENS AG und Mankenberg bei dieser Veranstaltung mit praxisbezogenen Beiträgen beteiligt. Die Teilnahmegebühr beträgt € 50,- zzgl. MwSt. Nähere Informationen finden Sie im beigefügten Einladungsschreiben oder unter www.prorobust.de.