4.7.17: Metallarbeitgeber zur Wahl Manuela Schwesigs

Gemeinsam Industrie stärken und Wertschöpfung steigern
Die Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie in Norddeutschland gratulieren Manuela Schwesig zur Wahl als neue Ministerpräsidentin.

„Frau Schwesig hat nach ihrer Wahl zur SPD-Landeschefin angekündigt, dass Mecklenburg-Vorpommern ein 'Land zum Arbeiten' sein müsse. Dass sie explizit einen Schwerpunkt auf Wirtschaft und Digitalisierung legt, ist richtig und wichtig“ kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Verbände NORDMETALL und AGV NORD, Dr. Nico Fickinger. 

Insbesondere mehr Industrie und die damit verbundene Wertschöpfung sei sehr wichtig für MV, dazu seien aber auch erhebliche Landesinvestitionen in (digitale) Infrastruktur nötig, betonte Fickinger. „Die Metall-Arbeitgeber gratulieren Manuela Schwesig zu ihrer Wahl zur Ministerpräsidentin und freuen uns auf konstruktive Gespräche mit ihr, insbesondere zur Industrie-, Arbeitsmarkt-, Sozial- und Bildungspolitik. Nur wenn Arbeitgeber und Landesregierung an einem Strang ziehen, können sie die Wirtschaft in MV nachhaltig stärken und Beschäftigung und Qualifizierung weiter steigern.“