30.10.18: Duales Studium auf Erfolgskurs - Standpunkte TV

Die Kombination eines Studiums mit intensiven Praxisphasen in Unternehmen wird immer beliebter. Zu Recht, meint die Expertenrunde in der neuesten Ausgabe von Standpunkte TV.

„Es profitieren alle davon, wenn sich die Inhalte in den Hochschulen und die Praxis im Unternehmen ergänzen“, erklärte Jens Paulsen, Geschäftsführer von Getriebebau NORD aus Bargteheide „und die jungen Absolventen entwickeln sich in den Unternehmen sehr gut.“

Kein Wunder, findet Marius Krüger, Absolvent eines dualen Studiums an der Elmshorner Nordakademie. „In einem dualen Studium lernt man neben den fachlichen Inhalten Stressresistenz, sich selbst zu organisieren und die Prioritäten richtig zu setzen“, sagt der Geschäftsführer der jungen Sportbekleidungsmarke Swedish Fall.

Ein weiterer  Grund des großen Erfolgs dualer Studiengänge sei, dass ihre Studierenden gut zu den heutigen Anforderungen der Unternehmen an ihre Mitarbeiter passen, nämlich „digitale Kommunikation, selbstständiges Arbeiten mit Teamfähigkeit und das schnelle Lösen von Problemen“, berichtet Peter Golinski, Geschäftsführer Bildung und Arbeitsmarkt beim Arbeitgeberverband NORDMETALL.

Zudem werden duale Studiengänge didaktisch permanent weiterentwickelt. „Es wird ein Mix werden zwischen Präsenz mit klassischer Lehre und dem virtuellen und interaktiven Bereich“, erläutert Christoph Fülscher, Vorstand der Nordakademie. Und für die Zeit nach dem Studium würden aus den dualen Studiengängen heraus zusammen mit Unternehmen Angebote entwickelt.

„Es ist eine große Aufgabe für die Hochschulen, Weiterbildungen und Kurse zum Beispiel zu Themen des digitalen Wandels anzubieten“, meint Henning Haschke, Leiter der Koordinierungsstelle dual@tuhh der Technischen Universität Hamburg.

Die neueste Ausgabe von Standpunkte TV wird am Mittwoch dem 31. Oktober um 20.15 und um 22.15 Uhr von Hamburg1 ausgestrahlt.

NORDMETALL lädt durch Standpunkte-Chefredakteur Alexander Luckow jeden letzten Mittwoch im Monat Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zur 45-minütigen Diskussion über Themen ein, die die M+E-Industrie, ihre Mitarbeiter und Kunden betreffen. In der kommenden Ausgabe am 28. November 2018 wird wahrscheinlich über die Luftfahrtindustrie in Norddeutschland debattiert. Standpunkte TV kann auch auf www.nordmetall.de oder Youtube abgerufen werden.