29.1.19: Standpunkte TV zu 15 Jahre NORDMETALL-Stiftung

Erfolgreiche Arbeit für das Gemeinwohl im Norden

Mit mehr als 100 Projekten und einer Fördersumme von über 17 Millionen Euro hat die NORDMETALL-Stiftung in den eineinhalb Jahrzehnten ihrer Existenz erfolgreiche Arbeit in vielen gesellschaftlichen Bereichen geleistet. Dabei hat sie sich breit aufgestellt, von der MINT-Förderung in norddeutschen Schulen über Sozialraum-Initiativen wie Q8 in Hamburg bis zu Kulturereignissen wie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Darüber und über die Perspektiven von Stiftungsarbeit in Norddeutschland diskutiert eine Expertenrunde in Standpunkte TV unter dem Titel „15 Jahre NORDMETALL-Stiftung“ am Mittwoch, dem 30. Januar, um 20.15 und 22.15 Uhr bei Hamburg 1. 

„Wir sind immer dann erfolgreich, wenn wir Lösungen für Probleme und Initiativen für Bereiche anbieten können, die sonst nicht im Fokus stehen“, sagt Kirsten Wagner, Geschäftsführerin der NORDMETALL-Stiftung. Hamburgs Justizsenator Dr. Till Steffen sieht Stiftungen „abseits des politischen Mainstreams als Avantgarde, die auf solidem wirtschaftlichen Fundament auch anderes leisten können, als es der Staat tut.“ Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender der ZEIT-Stiftung, betont, dass Stiftungen „gerade in diesen Zeiten einen wichtigen Beitrag zur liberalen, offenen Gesellschaft beitragen.“ Dr. Volker Then, Direktor des Centrums für Soziale Investitionen und Innovationen an der Universität Heidelberg, verlangt eine „verstärkte Orientierung auf die Sichtweisen der Stifter“ bei der anstehenden Reform des Stiftungsrechts, die gerade zwischen Bund und Ländern diskutiert wird - insbesondere um Kooperationen zwischen Stiftungen weiter zu erleichtern.

NORDMETALL lädt durch Standpunkte-Chefredakteur Alexander Luckow jeden letzten Mittwoch im Monat Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zur 45-minütigen Diskussion über Themen ein, die die M+E-Industrie, ihre Mitarbeiter und Kunden betreffen. In der Ausgabe vom 27. Februar 2019 wird voraussichtlich über die Folgen des Brexit diskutiert. Standpunkte TV kann auch auf www.nordmetall.de oder Youtube abgerufen werden.