29.3.16: Neues Zentrum für Luftfahrtforschung in Hamburg

Vor kurzem wurde in Finkenwerder das Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung, kurz ZAL, eröffnet: 26.000 Quadratmeter groß, rund 100 Millionen Euro teuer und mit 600 neuen Arbeitsplätzen.

Im ZAL sollen in Zukunft Wissenschaftler der Hamburger Hochschulen und Forscher vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, von Airbus und Lufthansa in enger Zusammenarbeit neue Lösungen entwickeln.

Es geht nicht um Grundlagenforschung, sondern um praktische Fragestellungen. Etwa: Wie macht man Flugzeuge leiser? Wie lassen sich Toiletten optimieren? Wie viele neue Sitze passen in ein Flugzeugmodell? Das ZAL besitzt eine der größten Akustikkammern Europas, 3-D-Räume und Roboter, die Arbeitern unter die Arme greifen können, wenn sie etwas über Kopf montieren müssen.

Nähere Infos finden Sie auf www.zal.aero.