28.11.16: Standpunkte TV startet

Norddeutschlands neuer Industrietalk startet auf Hamburg1.

NORDMETALL goes TV: Standpunkte TV, der Fernsehableger des Print-Magazins der M+E-Arbeitgeber in Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, dem nordwestlichen Niedersachsen und Schleswig-Holstein, hat am 30. November um 20:15 Uhr bei Hamburg1 Premiere.

Immer am letzten Mittwoch im Monat lädt Standpunkte-Chefredakteur Alexander Luckow künftig prominente Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zur 45-minütigen Diskussion über Themen ein, die die M+E-Industrie, ihre Mitarbeiter und alle Menschen im Norden betreffen. 

Zum Auftakt wird über „Industrie 4.0 - Chance oder Risiko?“ debattiert. Dabei sind NORDMETALL-Präsident Thomas Lambusch, der wirtschaftspolitische Sprecher der Hamburger SPD-Bürgerschaftsfraktion Hansjörg Schmidt, der stellvertretende Vorsitzende der schleswig-holsteinischen FDP-Landtagsfraktion Christopher Vogt und der FAZ-Wirtschaftskorrespondent in Hamburg Carsten Germis.  

Am 28. Dezember geht es um die Zukunft der norddeutschen Häfen nach der nächsten Verhandlungsrunde zur Elb-Fahrrinnenanpassung, die das Leipziger Bundesverwaltungsgericht kurz vor Weihnachten absolviert. Am letzten Mittwoch im Januar 2017 steht die Entwicklung der E-Mobilität in Norddeutschland auf der Agenda, Ende Februar die Lage der MINT-Bildung in den Schulen zwischen Flensburg und Verden, Papenburg und Pasewalk. 

Standpunkte TV wird künftig jeden letzten Mittwoch im Monat um 20:15 Uhr bei Hamburg1 im Großraum der Elbmetropole zu sehen sein und kann auch auf unserer Website abgerufen werden.