28.6.17: Kieler Machtwechsel - „Günthers Jamaika-Bündnis gibt Anlass zur Hoffnung“

NORDMETALL-Hauptgeschäftsführer Dr. Nico Fickinger hat dem neuen Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein Daniel Günther zu seiner Wahl gratuliert.

 „Die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie im Norden wünschen Ihnen und Ihrem Kabinett eine glückliche Hand. Der Koalitionsvertrag Ihres Jamaika-Bündnisses gibt uns Anlass zur Hoffnung: Eine deutliche Beschleunigung beim Ausbau der Straßen- und Netzinfrastruktur ist überfällig. Eine modernere Bildungspolitik, die die Zahl der Schulabbrecher senkt und die Kenntnisse der Absolventen insbesondere in den MINT-Fächern weiter steigert, wird von uns begrüßt. Impulse für Investitionen wie Innovationen in der Wirtschaftspolitik sowie für deutlich weniger Regulierung auf dem Arbeitsmarkt sind dringend nötig. Ihre Ziele könnten Schleswig-Holstein bei zügiger Umsetzung deutlich nach vorn bringen“, sagte Fickinger.

Auch eine kluge Energiepolitik würde das Land unter besonderer Förderung der Windkraft zum Trendsetter unter den Bundesländern werden lassen, betonte der NORDMETALL-Hauptgeschäftsführer. „Wenn die neue Kieler Landesregierung mehr Wirtschaft wagt, dann könnte der Norden beispielgebend für die Bundesrepublik werden.“