15.10.13: 25 Jahre NORDMETALL-Infomobil

über 300.000 Schüler über das „Herz der Wirtschaft“ informiert +++ Der Fachkräftebedarf ist ein Thema nicht erst seit wenigen Jahren. Bereits 1988 fuhr der Arbeitgeberverband Nordmetall erstmals mit seinem „Infomobil“ auf die Schulhöfe, um Jugendliche über die Berufe der Metall- und Elektroindustrie zu informieren. Jetzt feiert der zwischendurch immer wieder modernisierte Gelenkbus 25. Geburtstag.

In den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten haben die Berufsberater von Nordmetall über 300.000 Schülerinnen und Schüler an Bord begrüßt. Das Infomobil besucht meistens zwei Schulen pro Woche und gestaltet interessante Unterrichtsstunden oder ganze Projekttage. Auch auf Berufsmessen oder an Tagen der offenen Tür von Mitgliedsunternehmen ist das Infomobil regelmäßig dabei. Im Sommer fährt der Bus dann Ferienorte an Nord- und Ostsee an. Die qualifizierten Berufsberater stehen Rede und Antwort und geben Tipps zur Bewerbung und zum Ausbildungsangebot. Wer will, kann sich sogar unter fachkundiger Anleitung an einer CNC-Maschine versuchen und Späne fliegen lassen.

Auf den 46 Quadratmetern im Bus befindet sich auch das Modell einer „Fertigungsstraße“: Es zeigt, wie ein moderner Herstellungsprozess in der Metall- und Elektroindustrie abläuft. Außerdem liegen zahlreiche Broschüren aus, die die Besucher kostenlos mit nach Hause nehmen können.

Für die nächsten Jahre ist eine Rundumernerung der Infomobil-Flotte vorgesehen: „Wir steigen um vom Bus auf den Sattelschlepper. Bei diesen spektakulären Trucks lässt sich ein Obergeschoss ausfahren, so dass wir noch mehr Platz für modernste Technik zum Anfassen haben“, sagt Sybille Neumann von Nordmetall.

In der Jubiläumswoche ist das Infomobil hier zu Gast:

16.-18.10.: Stadtteilschule Kirchwerder, Hamburg

21.10.: Friedrich-Junge-Schule, Großhansdorf

22.10.: Gemeinschaftsschule am Heimgarten, Ahrensburg

23.-25.10.: Anne-Frank-Schule, Bargteheide