18.7.17: Global Innovation Index 2017

Die fünf innovativsten Länder sind in diesem Jahr die Schweiz, Schweden, die Niederlande, die USA und das Vereinigte Königreich. Deutschland verbesserte sich im letzten Jahr von Platz 10 auf Platz 9. Besonders gut sind die Deutschen im Bereich Wissen und technologischer Output.

Verbesserungsbedarf hat Deutschland insbesondere in den Kategorien Humankapital und Forschung, Kreativer Output, Marktreife und Infrastruktur.

Die Schweiz führt die Rangliste bereits seit sieben Jahren an. Die Schweiz konnte bei innovativen Outputs wie Wissen, Technologie und Kreativität Höchstwerte erzielen. Das Land verzeichnete 2016 die meisten Patentanmeldungen pro Einwohner am Europäischen Patentamt. Das ist ein guter Indikator für Innovationskraft. Zudem zeigt die Schweiz auch gute Leistungen in den Bereichen Humankapital und Forschung, Infrastruktur und Entwicklungsstand der Wirtschaft.

Unter den Top 10 konnten sich folgende Länder verbessern: Niederlande (von Platz 9 auf 3), Dänemark (von Platz 8 auf 6) und China (von Platz 25 auf 22). Abgefallen sind die Länder United Kingdom (von Platz 3 auf 5), Irland (von Platz 7 auf 10) und Finnland (von Platz 5 auf Platz 8).

Der Global Innovation Index misst die Innovationsfähigkeit und die Leistung von weltweit 130 Volkswirtschaften. Nähere Informationen können Sie dem englischen PDF-Bericht (463 Seiten) entnehmen.