16.11.15: Azubi Energy 2015: Sechs Teams aus Mitgliedsunternehmen waren im Finale

Am 11. November 2015 fand das Finale vom 11. Wettbewerb „Azubi Energy“ im Congresscenter Hamburg statt.

Azubi Energy ist ein Wettbewerb für Auszubildende, den wir alle zwei Jahre für Auszubildende der Metall- und Elektroindustrie anbieten. Konkret geht es darum, dass Auszubildende eigenständig ein Projekt im Unternehmen durchführen und dieses dann anschließend im Wettbewerb präsentieren.

Azubi Energy hat einen ganz engen Bezug zur betrieblichen und unternehmerischen Wirklichkeit. Denn antreten durften nur Teams mit solchen Projektideen, die zu einem Mehrwert für das jeweilige Unternehmen führen, in dem sie tätig sind. Und das schafft nicht jeder!

In diesem Jahr haben sich sechs Teams für den Wettbewerb qualifiziert.

Zudem ist Azubi Energy mit frischen Regeln gestartet. Nicht zuletzt deshalb, weil wir den Auszubildenden die Möglichkeit geben wollen, sich noch mehr in Verantwortung und Fairness zu üben, als sie dies ohnehin schon tun. Dazu gehört auch, dass sich die teilnehmenden Teams in kollegialer Wertschätzung gegenseitig mithilfe eines Rasters bewerten und eine Fachjury die Teams zusätzlich in ausgewählten Kategorien ehrt.

Das sind die Sieger der Sonderpreise:

  • Präsentationspreis:
    Blohm + Voss Shipyards GmbH aus Hamburg mit dem Projekt „Press- und Schneidvorrichtung für Acetylen- und Sauerstoffschläuche
  • Preis für Sicherheit & Konstruktion:
    Mankenberg GmbH aus Lübeck mit dem Projekt „Schutzvorrichtung für eine Poliermaschine“
  • Preis für Komplexität & Aufwand:
    ZF TRW Aktive & Passive Sicherheitstechnik TRW Airbag Systems GmbH aus Rostock-Laage mit dem Bau einer funktionsfähigen „Miniatur-Fertigungslinie“

Das außerordentliche Engagement der Jury-Mitglieder war begeisternd. Mitgewirkt haben Vertreter aller Bundesländer der Verbandsgebiete: aus Bremen Jens Höft, Bereichsleiter HR der GESTRA AG, aus Hamburg Katharina Nagel, Auszubildende der Mechatronik im 4. Ausbildungsjahr bei der ThyssenKrupp Fahrtreppen GmbH, Sarah Braun, Elektronikerin bei der Daimler AG Mercedes-Benz Werk Hamburg und Torben Bucher, Industriemechaniker bei der Daimler AG Mercedes-Benz Werk Hamburg und jetzt Maschinenbaustudent, die alle bei Azubi Energy 2013 dabei waren, aus Nordwest-Niedersachsen Sabine Lucks, Studienrätin (Bereiche Metalltechnik und Wirtschaft) an der BBS Winsen/Luhe, aus Mecklenburg-Vorpommern Matthias Schmidt, Ausbildungsleiter bei der Webasto Thermo & Comfort SE und aus Schleswig-Holstein Prof. Dr. Torsten Faber, Leiter des Wind Energy Technology Institute der Fachhochschule Flensburg.

Der 1.-3. Platz wurde ausschließlich durch die Teams selbst gekürt. Die Gewinner sind:

  1. Platz: Jenoptik Verteidigung & Zivile Systeme ESW GmbH aus Wedel mit einem „SMD Link Conveyor mit SMEMA Schnittstelle“
  2. Platz: Jungheinrich Norderstedt AG & CO. KG mit dem „ECE TELEFORK“
  3. Platz: Flowserve SIHI Pumps aus Itzehoe mit einer „Fettdosierungseinheit“

Wir gratulieren allen sechs Teams noch einmal ganz herzlich!

Sie fragen sich, warum wir den Wettbewerb Azubi Energy anbieten? Dafür gibt es zahlreiche Gründe: Wir sind begeistert davon, wie solch ein Wettbewerb Auszubildende dazu anspornen kann, über sich selbst geradezu hinaus zu wachsen und sich im Laufe der Realisierung ihrer Projektideen Kompetenzen anzueignen, die ganz wegweisend für das folgende Erwerbsleben sind. Denken wir nur an Teamfähigkeit, Projektmanagement oder die so oft unterschätzte Kreativität.

Nebenbei bemerkt: Auf diese Weise ist Azubi Energy natürlich auch ein ganz hervorragendes Instrument, um das Image der Ausbildung insgesamt, aber besonders in den Unternehmen zu stärken, die beim Wettbewerb dabei sind.

Dies wird vor dem Hintergrund des zunehmenden Fachkräftemangels immer wichtiger. Seitens Nordmetall und AGV Nord werden wir weiter mit viel Energie daran arbeiten, Sie in der Sicherstellung Ihres Nachwuchses in den Unternehmen zu unterstützen.

Rückfragen richten Sie gern an Frau Joyce Müller-Harms, E-Mail: mueller-harms@nordmetall.de, Tel.: 040/6378-4201.

Das Team von Jenoptik war der Sieger des diesjährigen Wettbewerbs

Die Azubis von Jungheinrich kamen auf Platz 2.

Das Team von Flowserve SIHI Pumps belegte Platz 3.

Die Azubis von Blohm + Voss gewannen den Preis für Präsentation.

Das Team von Mankenberg erhielt den Preis für Sicherheit & Konstruktion.

Das Team von ZF bekam den Preis für Komplexität und Aufwand.