2.5.16: Deutsche Formel 1 Juniormeister kommen aus Mecklenburg-Vorpommern

Bei der Deutschen Meisterschaft von Formel 1 in der Schule hat das Team Phoenix vom Alexander-von-Humboldt-Gymnasium aus Greifswald sensationell den ersten Platz belegt und ist Deutscher Meister in der Juniorenklasse der Mini-Formel 1.

Bei der Deutschen Meisterschaft zur „Formel 1 in der Schule“ im Filmpark Babelsberg in Potsdam am Wochenende ging der Meisterpokal in der Altersklasse bis 14 an ein Team aus Mecklenburg-Vorpommern. Philipp Bernheiden, Martin Graf, Lukas Kühl, Niklas-Andre Kranich und Marco Krohn vom Alexander-von-Humboldt-Gymnasium aus Greifswald haben sich in ihrer Altersklasse gegen sieben andere Landesmeister durchgesetzt. Sie hatten Anfang März bereits die Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern gewonnen und damit das Ticket zur Deutschen Meisterschaft gelöst. Vizemeister wurde ein weiteres Team aus Norddeutschland: MCGravity vom Matthias-Claudius-Gymnasium in Hamburg erreichte Platz zwei bei den Junioren und bekam außerdem einen Sonderpreis für die beste mündliche Präsentation.

Insgesamt 10 Teams aus Norddeutschland hatten sich in diesem Jahr bei den Landesmeisterschaften im „Nordmetall Cup“ für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. In der Gruppe der über 14-jährigen verfehlte Team Axiom Racing aus Hamburg mit Platz vier nur knapp einen Medaillenrang. Axiom Racing wurde zudem mit Sonderpreisen für das beste Portfolio und den besten Teamstand ausgezeichnet.

Mit dem Wettbewerb bringt die Nordmetall-Stiftung seit sieben Jahren die Themen Technik und Wirtschaft als spannendes Projekt in die Schule. Der Nordmetall-Cup ist Teil einer weltweiten Meisterschaft, für die Schüler ein handflächengroßes Formel-1-Auto am Computer konstruieren, aus Holz oder Kunststoff fräsen und im Wettkampf auf die Rennstrecke schicken. Seit Herbst 2015 hatten sich Schüler zwischen 11 und 19 Jahren aus ganz Norddeutschland auf ihr jeweiliges Landesfinale vorbereitet. Es gewinnt aber nicht einfach der schnellste Wagen, sondern die beste Gesamtleistung. Dazu gehören auch das Marketingkonzept und die Präsentation vor einer Fachjury.

Die Nordmetall-Stiftung, gegründet vom gleichnamigen Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie, will mit dem Wettbewerb mehr Schüler im Norden für Industrieberufe interessieren: „Alle Schülerinnen und Schüler aus dem Teams können stolz sein auf ihre tollen Platzierungen bei der Deutschen Meisterschaft. Ihre Erfolge bestätigen uns, dass sich unser großes Engagement für solche Projekte und damit für mehr MINT-Bildung in Norddeutschlands Schulen lohnt“, so Kirsten Wagner, Geschäftsführerin der Nordmetall-Stiftung.

Platzierungen aller Nord-Teams:

Altersgruppe über 14:

  • Platz 4: Axiom Racing - Gymnasium Grootmoor - Hamburg
  • Platz 6: Pioneers - Gymnasium Kronshagen - Schleswig-Holstein
  • Platz 10: Infinite Velocity - Liebfrauenschule Oldenburg – Niedersachsen (Sonderpreis bester Newcomer)
  • Platz 12: Team Anders - Schulzentrum am Sund Stralsund - Mecklenburg-Vorpommern
  • Platz 13: HTM-Racing - Gymnasium Eversten Oldenburg - Niedersachsen
  • Platz 14: Energetic Racing - Gymnasium Grootmoor - Hamburg
  • Platz 15: Team Rocket - Schule Am Dobrock Cadenberge - Niedersachsen

Altersgruppe unter 14:

  • Platz 1: Phoenix - Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Greifswald - Mecklenburg-Vorpommern
  • Platz 2: MCGravity - Matthias-Claudius-Gymnasium - Hamburg
  • Platz 8: Red Scorpions - Leibniz Privatschule Elmshorn - Schleswig-Holstein

Deutscher Meister Junior 2016 - Phoenix vom Alexander-von-Humboldt-Gymnasium aus Greifswald Foto-Copyright: Formel 1 in der Schule gGmbH

Vizemeister Junior 2016 - MCGravity vom Matthias-Claudius-Gymnasium aus Hamburg, die auch den Sonderpreis für die beste mündliche Präsentation Junior bekommen haben. Foto-Copyright: Formel 1 in der Schule gGmbH

Sonderpreise Portfolio und Teamstand und 4. Platz Senioren - Axiom Racing vom Gymnasium Grootmoor aus Hamburg Foto-Copyright: Formel 1 in der Schule gGmbH

Sonderpreis der Jury - Pioneers vom Gymnasium Kronshagen Foto-Copyright: Formel 1 in der Schule gGmbH

Bester Newcomer 2016 - Infinite Velocity von der Liebfrauenschule Oldenburg Foto-Copyright: Formel 1 in der Schule gGmbH

Team Anders vom Schulzentrum am Sund aus Stralsund Foto-Copyright: Formel 1 in der Schule gGmbH

Team Rocket von der Schule Am Dobrock aus Cadenberge Foto-Copyright: Formel 1 in der Schule gGmbH

Red Scorpions von der Leibniz Privatschule Elmshorn Foto-Copyright: Formel 1 in der Schule gGmbH

HTM-Racing vom Gymnasium Eversten aus Oldenburg Foto-Copyright: Formel 1 in der Schule gGmbH

Energetic Racing vom Gymnasium Grootmoor aus Hamburg Foto-Copyright: Formel 1 in der Schule gGmbH