19.9.17: Veranstaltung zum Datenschutz im Beschäftigungsverhältnis

Wie sind die neuen gesetzlichen Anforderungen zu stemmen? Wir informieren Sie am 19.9. in Hamburg und geben Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen.

Am 25.05.2018 tritt das neue Gesetz zur Anpassung des deutschen Datenschutzrechtes an die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSAnpUG-EU) in Kraft. Es löst das bislang geltende Bundesdatenschutzgesetz vollständig ab. Zusammen mit der Datenschutz-Grundverordnung der EU, die ebenfalls ab dem 25.05.2018 unmittelbar geltendes Recht wird, dient es einer grenzüberschreitenden Regulierung der Verarbeitung personenbezogener Daten.  

Doch was bedeutet das konkret für Unternehmen im Bereich der Verarbeitung personenbezogener Daten von Beschäftigten? Welche Regeln greifen ab wann? Werden Bestandteile des bisherigen Beschäftigtendatenschutzes weiter existieren? Wie sollten sich Unternehmen in der Übergangszeit auf das neue Gesetz einstellen? Welche Aufgaben haben künftig die betrieblichen Datenschutzbeauftragten? Und welche Bußgeldforderungen sind möglich?

Zu diesen und weiteren Fragen in Zusammenhang mit dem Beschäftigtendatenschutz führen wir eine Informationsveranstaltung durch am 

Dienstag, den 19.09.2017
von 9:30 Uhr bis 14:00 Uhr,
im Haus der Wirtschaft,
Kapstadtring 10, 22297 Hamburg. 

Ziel der Informationsveranstaltung ist es, Sie über die gesetzlichen Änderungen im Bereich des Beschäftigtendatenschutzes zu informieren und Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen bei der Umsetzung der neuen Rechtsvorgaben zu geben.

Bitte merken Sie sich den Termin vor.
Die Einladung finden Sie unten zum Download.