12.10.16: Bundesbildungsministerin stellt "Bildungsoffensive für Digitalisierung" vor

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) will den digitalen Wandel in der Bildung vorantreiben.

Ziel der jetzt in Berlin vorgestellten Strategie ist, Chancen und Handlungsfelder aufzuzeigen, die der digitale Wandel für alle Bildungsbereiche von der frühkindlichen Bildung über Schule, berufliche Bildung und Hochschule bis zur Weiterbildung bietet.

Um die Schulen in Deutschland flächendeckend in die Lage zu versetzen, digitale Bildung zu vermitteln, schlägt das BMBF einen DigitalPakt#D mit den Ländern vor. Über einen Zeitraum von fünf Jahren sollen die rund 40.000 Grundschulen, weiterführenden allgemeinbildenden Schulen und Berufsschulen in Deutschland mit rund fünf Milliarden Euro mit digitaler Ausstattung wie Breitbandanbindung, W-LAN und Geräten versorgt werden. Im Gegenzug sollen sich die Länder verpflichten, die entsprechenden pädagogischen Konzepte, die Aus- und Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern sowie gemeinsame technische Standards umzusetzen. Grundlage für die Vereinbarung ist Artikel 91c des Grundgesetzes, der die Zusammenarbeit von Bund und Ländern im Bereich der Informationstechnik ermöglicht.

Die Pressemitteilung des BMBF finden Sie hier.
Mehr Informationen hier.