Die Metall- und Elektroindustrie im Norden bietet seit Jahren besonders Frauen verbesserte Beschäftigungsmöglichkeiten, betont NORDMETALL-Hauptgeschäftsführer Dr. Nico Fickinger.

Die Führung der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft stellt sich neu auf: Zum April 2018 ist Prof. Dr. Georg Plate nach über 25 Jahren aus den Spitzengremien der norddeutschen Wirtschaftshochschule Nr. 1 ausgeschieden.

Trotz der generell guten Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt können immer mehr Ausbildungsplätze in der Industrie nicht besetzt werden. Für die Betriebe wird dies zunehmend zu einem Problem, stellen die Arbeitgeberverbände der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie fest.

Hamburg als Vorbild, Digitalisierung als Herausforderung

Die Steuerung des beruflichen Schulsystems durch ein eigenes Landesinstitut, in dessen Gremien auch Vertreter der Wirtschaft mitarbeiten, hat sich in Hamburg in den letzten 10 Jahren bewährt.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat am 7.3. beim Festakt zum 25-jährigen Bestehen der NORDAKADEMIE in Elmshorn deren „bemerkenswerte Erfolgsgeschichte“ hervorgehoben.

In der neuesten Ausgabe unseres monatlichen Talkformats betonen die Vertreter der norddeutschen Metall- und Elektro-Arbeitgeber, dass die Folgen der einwöchigen 24-Stunden-Streiks der IG Metall zum Ende der Tarifrunde eine erhebliche Belastung für die Unternehmen darstellen.

„Die heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen belegen schon vor der Frühjahrsbelebung, dass sich der Fachkräftemangel immer weiter verschärft“, kommentiert Dr. Nico Fickinger, Hauptgeschäftsführer der Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie in Norddeutschland.

Die NORDMETALL-Mitgliederversammlung hat am 22.2.2018 in Hamburg die am 8.2. vereinbarte Einigung zwischen Arbeitgebern und IG Metall Küste angenommen. 

NORDMETALL und die IG Metall Küste haben gestern am Abend in Hamburg vereinbart, die Einigung der Tarifparteien im Pilotbezirk Baden-Württemberg auch für den Norden zu übernehmen (Einzelheiten s.u.).

Die Tarifpartner im Pilotbezirk Baden-Württemberg haben in der Nacht zum Dienstag eine Einigung in der sechsten Runde der Verhandlungen erreicht, die für 27 Monate gilt. 

Die Arbeitslosigkeit ist zu Jahresbeginn im Vergleich zum Dezember 2017 saisongemäß angestiegen, in einigen norddeutschen Ländern sogar deutlich. Gleichzeitig ist auch die Zahl der unbesetzten Stellen im Vergleich zum Januar des Vorjahres gewachsen.  

Die IG Metall hat angekündigt, bundesweit und auch in der norddeutschen Tarifregion Küste ab heute Nacht in einer Reihe von Betrieben 24-Stunden-Streiks zu organisieren. 

Die Debatte um Diesel-Fahrverbote in deutschen Innenstädten sei „purer Populismus“. Das sagt Prof. Dr. Matthias Klingner, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Verkehrssysteme, in der neuesten Ausgabe von Standpunkte TV. 

Thomas Lambusch, Präsident von NORDMETALL, gibt der Gewerkschaftsspitze die Verantwortung für den Abbruch der Verhandlungen in der 5. Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie.

Die Arbeitgeber der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie haben mit der IG Metall am Donnerstag in Hamburg über Schichtzulagen und den Umgang mit Wasch- und Umkleidezeiten verhandelt.Diese Themen sind im Norden bisher teilweise anders als in anderen Tarifgebieten geregelt.