Arbeits- und Sozialrecht

Angesichts zahlloser gesetzlicher Regelungen sowie einer nahezu unüberschaubaren Fülle gerichtlicher Entscheidungen fällt es mitunter schwer, einen Überblick über die aktuelle Rechtslage zu behalten. Unsere spezialisierten Juristinnen und Juristen beraten und vertreten Sie sachkundig und professionell in allen Fragen des Arbeits- und Sozialrechts.

Mehr Informationen

Hier finden auch Nicht-Mitglieder die neuesten Urteile und Beschlüsse aus dem Arbeitsrecht und Sozialrecht sowie Hinweise auf aktuelle Gesetze und Gesetzesvorhaben. Die Beiträge sind drei Monate einsehbar, Mitgliedsunternehmen finden sie dauerhaft auf „Rechtsprechung, die Sie kennen sollten“.

Wir stellen unseren Mitgliedsunternehmen kostenfrei Arbeitshilfen für die Personalarbeit zur Verfügung. Sie dienen der Orientierung, ersetzen aber die Rechtsberatung im Einzelfall nicht immer.

Zu einigen besonders praxisrelevanten Themen haben wir hier Übersichten, Erläuterungen oder umfassende Leitfäden für Sie eingestellt.

Wichtige Urteile und Beschlüsse aus dem Arbeitsrecht und Sozialrecht finden Sie hier. Über die Volltextsuche ganz rechts oben auf der Seite finden Sie Entscheidungen, die für Sie von besonderem Interesse sind.

Nach drei Monaten sind die Details der Meldungen nur noch für NORDMETALL-Mitglieder zugänglich.

Wir bieten unseren Mitgliedsunternehmen regelmäßig Informationsveranstaltungen zur aktuellen Rechtsprechung aus dem Arbeitsrecht und Sozialrecht, zu Gesetzesänderungen und -vorhaben sowie zu anderen arbeits- und sozialrechtlich relevanten Themen an.

Aktuelle Meldungen

X

Hier können Sie zwischen Kachel- und Listenansicht umschalten

NORDMETALL und AGV NORD führen für Sie am 10.11.2017 eine Informationsveranstaltung zu dem Thema „Neue Spielregeln im Bereich der Entgelttransparenz und der Beschäftigung von Altersrentnern“ durch.

Der Gesprächskreis für Personalleiter und Geschäftsführer dient dem Informations- und Erfahrungsaustausch. Hier informieren wir Sie über aktuelle Rechtssprechung und Gesetzesänderungen und bieten Ihnen ein Podium für den Erfahrungsaustausch.

Wie sind die neuen gesetzlichen Anforderungen zu stemmen? Wir informieren Sie am 19.9. in Hamburg und geben Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen.

Rechtsprechungsänderung: Nicht gewährte Urlaubstage im bestehenden Arbeitsverhältnis begründen keinen Schadensersatz in Geld.

Unterzeichnung eines befristeten Arbeitsvertrages mit dem Zusatz „i.A.“ bewahrt grundsätzlich die gesetzlich vorgeschriebene Schriftform.

Der Vorstand des Pensions-Sicherungs-Vereins hat bekannt gegeben, dass nach der aktuellen Schadensentwicklung für 2017 voraussichtlich ein Beitragssatz von 2,8 ‰ erforderlich wird, sofern sich das Insolvenzgeschehen weiter auf dem Niveau des ersten Halbjahres bewegt.

BAG: Keine Befugnis des Betriebsrates zur Geltendmachung von Ansprüchen seiner Mitglieder auf Arbeitsbefreiung.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat unter dem Dach der Initiative "Neue Qualität der Arbeit" (INQA) die Informations- und Transferplattform www.experimentierraeume.de freigeschaltet.

BAG: Fehlende Zusage einer Karrenzentschädigung führt zur Nichtigkeit eines nachvertraglichen Wettbewerbsverbots.

EuGH: Dynamische Bezugnahmeklauseln wirken auch nach einem Betriebsübergang.

BAG: Bei der Sozialauswahl verliert das Kriterium „Lebensalter“ bei Regelaltersrentenberechtigung an Bedeutung.

Am 7.7. hat der Bundesrat das Betriebsrentenstärkungsgesetz verabschiedet. Nach Veröffentlichung wird die Förderung der betrieblichen Altersvorsorge zum 1.1.2018, 2019 und 2022 modifiziert. Schließen die Sozialpartner Tarifverträge ab, kann sich noch deutlich mehr ändern.

Das Entgelttransparenzgesetz, über das wir Sie bereits mit unserem Newsletter vom 10.04.2017 informiert haben, ist nun in Kraft getreten. Mit ihm kommen auf den Arbeitgeber neue Auskunft-, Berichts- und Prüfpflichten zu. 

Die Bundesagentur für Arbeit hat neues Formular zur Massenentlassungsanzeige veröffentlicht.

BAG: Betriebsratsmitglied hat Anspruch auf Erholungszeit vor einer Betriebsratssitzung.